Detaillierte Reiseroute


 

Tag 1 - Dienstag - Baltra Island Cousins

Vormittag - Baltra Island

Die Gäste fliegen vom Festland Ecuadors zu den Galapagosinseln und kommen am späten Vormittag an. Die Dive Master / Tauchguides werden Sie am Flughafen Baltra Island bereits erwarten. Sobald die Gruppe ihr Gepäck erhalten und alle zusammen sind, ist es lediglich eine 10 minütigen Busfahrt bis zum Schiff. Nachdem sich alle in ihren Kabinen niedergelassen haben, geben die Guides eine Einführung in das Schiffsleben, die Nationalparkregeln und die Tauchsicherheit. In der Zwischenzeit bereitet die Küche ein köstliches Mittagsbuffet vor.

 

Nachmittag - Baltra Island (Check-Dive, Ausrüstung und Gewichte prüfen)

Nach einem Briefing/Einweisung auf der Tauchplattform werden alle Geräte für den Testtauchgang bereitgestellt. Der Testtauchgang wird in einem nahe gelegenen Tauchplatz in ruhigen & flachen Gewässern statt finden. Die maximale Tiefe wird ca. 12m betragen. Obwohl hier reichlich Fische, Seelöwen und andere Arten zu sehen sind, ist das Ziel, Gewicht und Ausrüstung für die folgenden Tage zu überprüfen.

Tag 2 - Mittwoch - Bartolome Island / Roca Cousins

Vormittag - Bartolome Island (1 Tauchgang)

Wir werden mit einen frühmorgendlicher Tauchgang in der Nähe von Bartolome starten in einem geschützten Bereich mit felsigen/sandigen Untergrund, welcher der Lebensraum für eine Vielzahl von verschiedene Fischarten ist. Grüne Meeresschildkröten, Weißspitzen-Riffhaie und Stachelrochen werden hier häufig mit zahlreichen bunten Papageienfischen und Lippfischen gesichtet. Zurück auf dem Schiff wird Sie ein köstliches Frühstück erwarten, bevor es zum nächsten Tauchplatz weitergeht.

Vormittag & Nachmittag - Roca Cousins (2 Tauchgänge)

Nach einer kurzen Fahrt von ca. 30 Minuten erreichen wir Cousins Rock. Hier finden wir oft verspielte Seelöwen, Adlerrochen, Goldrochen und manchmal Mobula und Riesenmantas. Die Unterwasser-Topographie bietet Zuflucht für schlafende Schildkröten und Weißspitzenhaie, während die Steilwände von marinen Invertebraten bedeckt sind. Zwei Arten schwarzer Korallen, Schwämme und koloniale Manteltiere sind eine farbenfrohe Kulisse für die zahlreichen Fische, die diesen aufstrebenden Vulkankegel heimsuchen. Die hier häufig anzutreffenden Strömungen ziehen einige der größeren Hai-Arten an, wie Hammerhaie und Schwarzspitzenhaie. Unter den Korallen finden wir manchmal pazifische goldene Seepferdchen und Anglerfische.

Nach dem dritten Tauchgang wird ein spätes Mittagessen serviert, während wir in Richtung  Wolf Island segeln. Die Segel/Fahrtzeit beträgt ungefähr 14 - 16 Stunden. Die Fahrt geht vorbei an den majestätischen Vulkanen der Insel Isabela bis weit in den Norden des Galapagos-Archipels.

Tag 3 - Donnerstag: WOLF ISLAND 

Vormittag & Nachmittag - Wolf Island (4 Tauchgänge)

Die starken Meeresströmungen um die Insel Wolf sind Teil des Grundes, warum wir so viele Haie sehen. Schulen von Hammerhaien, Galapagoshaie, Schwarzspitzen- und Seidenhaie sind die üblichen Verdächtigen. Delfine sind oft anwesend, wenn wir unsere Tauchgänge mit einem Drift ins 'Blaue' beenden. Zwei Schildkrötenarten, die Green und Hawksbill, werden häufig entlang der felsigen Wände und Hänge dieser Insel gesichtet. Adlerrochen und große Fischschwärme, Schnapper, Grouper und Jacks patrouillieren den steilen Wände. Die Insel beheimatet eine große Anzahl von Seevögeln, Rotfuß - und Nazca-Tölpeln, Fregattvögeln, Schwalbenschwanzmöwen und dem eleganten Rotschnabel - Tropikvogel. Finken und Tauben werden oft zwischen den Felsen gehofft. Wir bleiben in Wolf über Nacht vor Anker und fahren im Morgengrauen weiter nach Darwin Island.

Tag 4 - Freitag: DARWIN ISLAND 

Vormittag & Nachmittag - Darwin Island (4 Tauchgänge)

Alle vier Tauchgänge befinden sich am selben Ort, dem weltberühmten Darwin Arch. Wir beginnen unseren Tauchgang auf einem Felsvorsprung und beobachten von einer geschützten Position aus das Meeresleben an uns vorbeischwimmen. Hammerhaie und Galápagos Haie, Schwarzspitzenhaie und Silkies. Meeresschildkröten sind im Überfluss vorhanden und Große Tümmler schweben oft über unsere Köpfe hinweg. Riesige Fischschwärme, Thunfische, Stachelmakrelen und kreolische Fische schwimmen im Blauen, während dutzende andere Arten auf der von Korallen bedeckten Plattform und Felsvorsprüngen leben.

Dies ist auch das Reich des größten Hais von allen, dem Walhai. Zwischen Juni und Dezember kommen hier über 95% aller Sichtungen vor. Von diesen sind erstaunliche 99% weiblich und in einem offensichtlichen Zustand der fortgeschrittenen Schwangerschaft!

 

Warum sie zu diesem felsigen Vulkangesticht kommen, bleibt ein Rätsel und eines, das das Galapagos Whale Shark Project Team zu lösen versucht. Viele Details dazu verraten wir dir gerne direkt an Bord. Nach unserem letzten Tauchgang kehrt das Schiff über Nacht zu Wolf zurück.

Tag 5 - Samstag: WOLF ISLAND

Vormittag & Nachmittag - Wolf Island (3-4 Tauchgänge)

Ein weiterer ganzer Tag, um die verschiedenen Tauchplätze von Wolf zu erkunden. Die Tauchgänge werden uns  durch Bögen und entlang der spektakulären Wände und Höhleneingänge bringen. Wiederum werden die lokalen Bedingungen entscheiden, abhängig von Strömungen und Wellengang, welche die besten Optionen sind. Mehr Zeit, um die Haie und die marine Megafauna zu beobachten oder die enorme Vielfalt des Lebens in den großen Korallenköpfen und Felshängen zu studieren.

Gegen Abend segeln wir noch einmal über Nacht, in den Norden der Insel Isabela. 

Tag 6 - SONNTAG: Punta Vivente Roca / Cabo Douglas

Vormittag - Punta Vicente Roca (2 Tauchgänge)

Heute Morgen werden wir in Punta Vicente Roca tauchen. Dieser Tauchplatz is am bekanntesten für die häufigen Sichtungen von Molas, dem Sonnenfisch des südlichen Ozeans. Die Molas nähern sich der Wand, um die "Putzstationen" zu besuchen, an denen Lippfische und Kaiserfische bereits warten. Seelöwen und Galapagos-Seerobben sind reichlich vorhanden und folgen oft Tauchern, um mit deren Blasen zu spielen oder um wie ein Pfeil durch große Schulen von braun gestreiften Sardinen zu schießen. Die Wand in Punta Vicente Roca ist eine der vielfältigsten in Galapagos für marine wirbellose Lebewesen und ist einer der beliebtesten Orte für Makrofotografie. Hell gefärbte Schleimfische, Langnasen-Korallenwächter, Anglerfische und Seepferdchen finden sich unter den einzelnen Korallen, Anemonen, Manteltieren und Schwämmen. Grüne Meeresschildkröten sind das ganze Jahr über präsent und in diesen Gewässern werden oft auch Wale gesichtet.

 

Nachmittag - Cabo Douglas (1 Tauchgang)

Nachdem wir über den Bolivar Kanal nach Fernandina Island gefahren sind, tauchen wir an dem bekannten Tauchplatz Cape Douglas. Zahlreiche Dokumentationen, darunter der Blue Planet I & II der BBC, zeigen, dass in den flachen Buchten Meeresleguane zu finden sind. Sie suchen diese flachen Buchten auf, um zu fressen. Eine einzigartige Erfahrung, die nur auf den Galapagos Inseln zu finden ist. Außerdem zu entdecken sind flugunfähige Kormorane und Galapagos Pinguine. Der kalte Ozean, der aus der Cromwell-Strömung aufsteigt, bringt eine Menge Leben in eine anscheinend kahle vulkanische Küste.

Tag 7 - Montag: Roca Blanca/PINZON ISLAND / Santa Cruz

Vormittag - Roca Blanca & Pinzón Island (2 Tauchgänge)

Roca Blanca ist ein kleiner auftauchender Felsen, der erst kürzlich als neuer Tauchplatz entdeckt wurde. Das vielfältige Meeresleben umfasst Haie, Schildkröten und Rochen, einschließlich des Riesen-Mantarochens mit einer Spannweite von bis zu 7 m. Die kühleren Auftriebswasser, die diesen Felsen vor der Südostküste der Insel Isabela umgeben, sorgen für aufregende Tauchgänge. Die großen Schulen von Sardinen bieten den "Riesenköder" für eine Reihe von deren Räubern und bieten ein einzigartiges Schauspiel.  Nach dem frühmorgendlichen Tauchgang kehren wir zu einem herzhaften Frühstück zurück und segeln zur Insel Pinzon.

 

Unser letzter Tauchgang findet auf einem kleinen Felsvorsprung südlich der Insel Pinzon statt. Ein sandiger Abhang, an dem Rotlippige Fledermausfische sogar tagsüber gefunden werden können, führt zu einer dramatischen Wand. Seelöwen, Schildkröten, Rochen und Haie sind die üblichen Bewohner dieser Gegend. Große Schulen von Grunzern, Jacks, Thunfischen sowie die tropischen Moorish idols, King Angels und Papageienfische machen dies zu einem unvergesslichen Abschied von der Reise.

 

Nachmittag - Santa Cruz

Nach unserem letzten Tauchgang werden wir nach Santa Cruz Island segeln. Hier besuchen wir die Charles Darwin Station und das Giant Tortoise Rearing Centre. Danach haben Sie etwas Freizeit um die Stadt Puerto Ayora zu erkunden, ein paar Souvenirs zu kaufen oder ein kühles Bier zu genießen und die Einheimischen zu treffen.

 


tag 8 - dienstag: SANTA CRUZ HIGHLANDS / BALTRA AIRPORT

Vormittag - Santa Cruz

Bevor es zum Flughafen geht, machen wir noch einen letzten Halt im Hochland von Santa Cruz, um die Riesenschildkröten in freier Wildbahn zu beobachten.

Im Anschluss wird die Gruppe nach Baltra Island zum Flughafen für den Check-in gebracht.

 

Seien Sie gewarnt, diese Tauchsafari könnte Ihr Leben verändern! Mit Sicherheit wird es eines Ihrer spannendsten Abenteuer werden, an welches Sie sich noch lange erinnern werden! 


Senden Sie Ihre Anfrage JETZT!

Note: Please fill out the fields marked with an asterisk.

Übersicht der Tauchsafaris auf dem selben Schiff:



ZURÜCK zu folgenden Seiten: